Dirk Klose

Tondo global, Altaigebirge (Russland), Akkem-See, 2020
Böser Glanz - trügerische Idyllen

Unter diesem Titel zeigt Dirk Klose malerische Arbeiten, deren Farbflächen von Goldgrund und Silber(aluminium)grund durchsetzt sind . Die glänzenden Flächen stehen für den schönen, aber schnöden, materialistischen Schein, sie konkurrieren mit Landschaftsausschnitten und Naturfragmenten. Natur versus Kapitalismus, Malerei gegen auftrumpfenden Schimmer. Die Landschaftsausschnitte zeigen unter anderem gefährdete Naturreservate, wie Urwald, aber auch Berglandschaften. In den neueren Arbeiten sind gezielt UNESCO-Naturwelterbestätten in den Blick genommen, auch in der neuesten Serie von Rundbildern „Tondi global". Als promovierter Kunsthistoriker zitiert Klose dabei auch aus den spekulativ-teuerst gehandelten Gemälden der Welt, Kunstspekulation als Spitze des weltweiten Kapitalismus.

Erhältlich ist in der Ausstellung die neue erschienene Publikation: Dirk Klose: Böse Pracht (inklusive einem Manifest zur Kunst im Antropozän) mit Beiträgen von Dr. Reinhard Spieler und Dr. Thorsten Marr. Hardcover. Über 100 Abb. 39 Euro.

 

Information

Wir nutzen den Kartendienst von Google Maps um Ihnen unsere Künstler auf einer Karte anzuzeigen. Leider haben Sie der Speicherung von Cookies widersprochen. Um die Kartendarstellung zu aktivieren müssen Sie alle Cookies zur »Leistungsverbesserung« aktivieren.

Zustimmung ändern

Dirk Klose

Malerei

Bergmannstraße 11